Steuerfreie Arbeitgeberleistungen – Teil 1

Welche Leistungen können Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern steuerfrei gewähren?

Mit unserem Beitrag „Steuerfreie Arbeitgeberleistungen“ zeigen wir Ihnen beispielhaft, welche Leistungen Sie als Arbeitgeber Ihren Arbeitnehmern steuerfrei gewähren können. Während eine Gehaltserhöhung sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber eine höhere Steuerbelastung nach sich zieht, sind andere Arbeitgeberleistungen innerhalb bestimmter Grenzen steuerfrei oder pauschal besteuerbar und sozialversicherungsfrei. Dazu gehören insbesondere die folgenden Leistungen:

Arbeitsmittel
Unentgeltlich zur beruflichen Nutzung überlassene Arbeitsmittel (z.B. Notebook, Smartphone).

Aufmerksamkeiten
Sachzuwendungen (keine Geldzuwendungen) von bis zu 60€ (z. B. Blumen, Bücher, Tonträger, Genussmittel), die dem Arbeitnehmer oder seinen Angehörigen aus Anlass eines besonderen persönlichen Ereignisses zugewendet werden.

Beihilfen für Notfälle
600€ beispielsweise bei Krankheit, Unfall, Kuren.

Betriebsveranstaltungen
Steuerfrei sind bis zu zwei Betriebsveranstaltungen im Jahr bis 110 €/Arbeitnehmer. Die Veranstaltung muss allen Arbeitnehmern eines Betriebsteils offen stehen.

Bonuspunkte aus Kundenbindungsprogrammen 
Viele Arbeitgeber gestatten ihren Mitarbeitern, auf Dienstreisen erworbene Bonuspunkte (z.B. Miles&More) privat zu verwenden. Bis zu 1.080€/Jahr sind sie steuerfrei. Der übersteigende Betrag ist nur dann nicht lohnsteuerpflichtig, wenn das gewährende Unternehmen, also z.B. die Fluggesellschaft, eine pauschale Besteuerung (2,25 Prozent) durchführt und dies dem Prämienempfänger schriftlich mitteilt.
Dieser sollte den Arbeitgeber wiederum davon unterrichten.

Elektronische Aufladestation
Das Aufladen von Elektrofahrzeugen (reine E-Fahrzeuge einschließlich Zweiräder, Hybridelektrofahrzeuge) in einer Betriebsstätte des Arbeitgebers oder eines verbundenen Unternehmens ist ab dem 01.01.2017 lohnsteuerfrei. Gleiches gilt, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer eine betriebliche Ladevorrichtung für das „Tanken“ des Elektrofahrzeugs überlässt.

Essensmarken
Mahlzeiten vom Arbeitgeber sind nur mit den Sachbezugswerten von 3,17€ für Mittag- oder Abendessen bzw. 1,70€ für Frühstück, gemindert um Zuzahlungen des Arbeitnehmers, zu versteuern. Für Mahlzeiten in einer nicht vom Arbeitgeber selbst betriebenen Einrichtung kann der Arbeitgeber einen steuerfreien Zuschuss von bis zu 3,10€ täglich für z. B. eine Essenmarke gewähren, wenn der Arbeitnehmer den amtlichen Sachbezugswert hinzuzahlt oder versteuert.

Fahrtkosten/Reisekosten  
Aufwendungen für öffentliche Verkehrsmittel (Bahn, Bus, Taxi, Schiff, Flugzeug) können in Höhe des tatsächlich gezahlten Beförderungsentgelts erstattet werden, sofern sie im Rahmen einer beruflich veranlassten Tätigkeit entstanden sind. Fahrten mit dem privaten PKW können mit 0,30€/km erstattet werden. Bei Motorrädern beträgt die Pauschale 0,20€/km.

Firmenwagen
Die Überlassung eines Firmenwagens ist immer dann lohnsteuerfrei, wenn der Arbeitnehmer den Wagen nur für solche Fahrten nutzen darf, für die Reisekosten anfallen.

Fortbildung
Berufliche Fort- und Weiterbildungsleistungen sind immer dann steuerfrei, wenn die Maßnahmen im überwiegenden Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden.

Geschenke (Sachbezüge)
Geschenke (z.B. Belohnungsessen, Waren-/ Benzingutscheine) sind steuerfrei,  wenn der Vorteil für den Arbeitnehmer höchstens 44.oo €/ Kalendermonat beträgt. Erhält der Arbeitnehmer insgesamt mehr Geschenke als in Höhe von 44.00€/Monat sind alle Geschenke des betroffenen Monats zu versteuern.

Gesundheitsförderung
Aufwendungen zur Gesundheitsförderung des Arbeitnehmers können jährlich bis zu 500.00€/Arbeitnehmer steuerfrei zusätzlich zum ohnehin gezahlten Arbeitslohn erstattet werden. Mitgliedsbeiträge für Fitnessstudios oder Sportvereine können nur steuerfrei erstattet werden, sofern die sportlichen Einrichtungen den fachlichen Anforderungen der Krankenkassen gerecht werden.

Fortsetzung s. Teil 2.